+49(0)39292678219

Allgemeine Informationen zu geschlossenen (druckfesten) Durchlauferhitzern

Geschlossenen (druckfesten) Durchlauferhitzer sind sicher, da sie die Luft von außen ansaugen und die Verbrennungsgase wieder nach außen leiten. Sie benötigen daher ein Abgasrohr, der aus zwei Rohren (konzentrisch) besteht, einem Innenrohr für die Rauchgase und einem Außenrohr für die Frischluft. Dadurch verbrauchen Sie keine Luft aus dem Raum selbst und es gelangen keine Verbrennungsgase in den Raum, in dem der Durchlauferhitzer installiert ist. Dies macht diese Durchlauferhitzer ideal für Räume mit eingeschränkter Belüftung oder für den Innenbereich im Allgemeinen. Da die Abgase durch das Innenrohr abgeführt werden, bleibt das Außenrohr zu Ihrer Sicherheit wesentlich kühler. Bitte beachten Sie, dass das Innenrohr nicht aus Kunststoff, sondern aus Metall besteht, da es sich sonst verformen/schmelzen und Probleme verursachen könnte. Achten Sie besonders auf die Gummis die die verschiedenen Abgasrohre verbinden, da dies die Ursache für Störungen sein kann.

Zu Ihren Störungen, siehe unten:

Störungen TTulpe C-Meister 11 & 14

Störungen TTulpe C-Meister 13

Frost

Kontakt

Wichtige Hinweise TTulpe C-Meister 11 & 14

Wir empfehlen, für alle unsere Durchlauferhitzer einen qualifizierten Installateur zu beauftragen und die Betriebsanleitung sorgfältig zu lesen. Verwenden Sie den Durchlauferhitzer NIEMALS ohne Abgasrohre. Im Falle einer Störung, überprüfen Sie bitte die Meldung in der Betriebsanleitung und beheben Sie die Ursache, bevor Sie den Durchlauferhitzer wieder benutzen. Prüfen Sie vor der Installation auch, welchen Flansch Sie für Ihren Abgasrohre verwenden sollten, siehe Betriebsanleitung Seite 10!

Sollte der Fehler AL01 auftreten, prüfen Sie sorgfältig, ob die Abgasrohre richtig installiert und der richtige Flansch verwendet wurde. Wird die Ursache der AL01-Störung nicht behoben, führt dies zu einer permanenten AL62-Störung des Durchlauferhitzers, was bedeutet, dass der Durchlauferhitzer zurückgesendet werden muss; dies fällt nicht unter die Garantie!

Störungen und Codes zu Ihrem TTulpe C-Meister 11 & 14 Durchlauferhitzer

Es ist ärgerlich, wenn Ihr (neues) Gerät nach der Installation nicht funktioniert. Wir werden unser Bestes tun, um Ihnen ein funktionierendes Gerät zu verschaffen. Es ist wichtig, dass Sie das Gerät wie in der Betriebsanleitung beschrieben installieren; wir bitten Sie, diese zu konsultieren, bevor Sie sich an uns wenden.

Bevor Sie unsere Häufig gestellten Fragen (FAQs) durchgehen, sollten Sie sich ansehen und anhören, was der Durchlauferhitzer tut und was er nicht tut. Dies kann Anhaltspunkte für die Ermittlung des Problems liefern. Unser Serviceteam kann Sie auch dazu befragen!

Geschlossene Durchlauferhitzer haben verschiedenen Störungscodes, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Im Folgenden finden Sie einige häufige Störungen und wie Sie sie beheben können.

AL01; Mit Ihren Abgasrohren stimmt etwas nicht. Prüfen Sie, ob Sie ein konzentrisches Rohr verwendet haben, ob alle Gummis die Anschlüsse richtig abdichten und ob Sie den richtigen Flansch verwendet haben. Prüfen Sie auch, ob der Ventilator richtig montiert ist. Wenn Sie sich vergewissert haben, dass alles in Ordnung ist, setzen Sie das Gerät zurück gemäß den Anweisungen in der Betriebsanleitung und versuchen Sie es erneut. Sollte sich das Problem wiederholen, wenden Sie sich an den technischen Support.

Achtung! Wird die Ursache der AL01-Störung nicht behoben, führt dies zu einer permanenten AL62-Störung des Durchlauferhitzers, was bedeutet, dass der Durchlauferhitzer zurückgesendet werden muss; dies fällt nicht unter die Garantie!

AL02; Das austretende Wasser ist zu heiß. Prüfen Sie, ob genügend Wasser durch den Durchlauferhitzer fließt, möglicherweise ist ein Rohr eingeklemmt, oder die Rohre haben einen zu kleinen Durchmesser.

AL28; Überprüfen Sie die Anschlüsse. Trennen Sie den Durchlauferhitzer vom Stromnetz, bevor Sie die Kappe entfernen. Bringen Sie nach der Überprüfung die Kappe wieder an und befestigen Sie das Abgasrohr, bevor Sie den Durchlauferhitzer wieder in Betrieb nehmen.

Störungen und Codes zu Ihrem TTulpe C-Meister 13 Durchlauferhitzer

Bevor Sie beginnen, ziehen Sie immer den Stecker aus der Steckdose und schließen Sie die Gaszufuhr. Bei Bedarf können Sie das Gehäuse vorsichtig abnehmen, indem Sie die Schrauben an der Unter- und Oberseite entfernen. Beachten Sie, dass das Gehäuse noch über ein Kabel mit der Elektronik verbunden ist; ziehen Sie den Display-Stecker aus, bevor Sie das Gehäuse zur Seite legen.

E0 & E4; Temperatursensor heiß ( E0 ) und kalt ( E4 ) ein weißes Kabel, das durch eine Messingmutter in das Kupferrohr geführt wird; überprüfen Sie, ob es richtig platziert ist und der Stecker richtig angeschlossen ist.

Schließen Sie den Durchlauferhitzer und die Leitungen wieder an und starten Sie den Durchlauferhitzer. Sollte das Problem weiterhin bestehen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@kiip.de.

E1; Der häufigste aller auftretenden Störungscodes. Die Lösung kann vor oder nach dem Durchlauferhitzer sein.

Vor dem Durchlauferhitzer: mit der Gasversorgung stimmt etwas nicht, z. B. falscher Gasdruck, zu wenig Gas, zu dünne und/oder zu lange Leitungen. Der Gasdruckregler funktioniert nicht. Wir empfehlen die Verwendung von Gasrohren mit einem Durchmesser von mindestens 10 mm, bei größeren Längen auch mehr. Ist die Gasflasche noch voll, ist die Leitung nicht verstopft oder ist ein Absperrhahn aufgedreht? Haben Sie den richtigen Gasdruckregler für Ihren Durchlauferhitzer? Ein P30 Durchlauferhitzer benötigt einen Druckregler von 30 mbar und ein P50 einen von 50 mbar. Verwenden Sie niemals ein N25 (Erdgas) mit Butan, Propan oder LPG und umgekehrt. Wenn Sie einen Gasdruckregler mit einer Unterbrechungssicherung haben, kann diese beim Wechsel einer Gasflasche oder bei falscher Montage (Position) ausgelöst werden. Gasdruckregler können kaputt gehen. Ersetzen Sie sie vorsichtshalber, wenn die obigen Angaben zutreffen.

Nach dem Durchlauferhitzer: mit dem Rauchgasauslass stimmt etwas nicht. Abgasrohre sind nicht nur für Ihre Gesundheit, sondern auch für das ordnungsgemäße Funktionieren des Warmwasserbereiters unerlässlich. Um die aktuellen (strengeren) Vorschriften, insbesondere die NOx-Emissionen, einhalten zu können, wurden moderne Durchlauferhitzer genauer eingestellt. Ihr aktuelles Abgasrohr ist möglicherweise nicht ausreichend für den neuen Durchlauferhitzer. Achten Sie darauf, dass die Abgasrohre niemals schmaler werden als der Durchmesser, womit es beginnt; breiter ist möglich. Der Durchlauferhitzer erkennt, wenn etwas nicht in Ordnung ist und die Verbrennungsgase nicht richtig abgeführt werden. Mögliche Ursachen sind:

  • Sie haben ein einwandiges Abgasrohr anstelle eines konzentrischen Abgasrohrs installiert.
  • Die Dichtungen (Gummi) zwischen den verschiedenen Anschlüssen sind nicht richtig positioniert, der Durchlauferhitzer saugt sauerstoffarme Luft an.
  • Flexible Rohre verlangsamen den Luftstrom stark, insbesondere wenn sie in einem Bogen verlaufen; ersetzen Sie sie wenn möglich durch feste Bögen.
  • Konzentrische Abgasrohre mit einem Innenrohr aus Kunststoff sind für Abgase ungeeignet, da sie schmelzen/verformen. Ersetzen Sie sie durch konzentrische Abgasrohre mit einem Metallinnenrohr, das für Temperaturen bis zu 200 Grad geeignet ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Abgasrohre nicht durch einem Vogelnest oder anderen Fremdkörpern verstopft ist, die nicht dorthin gehört.

Die Mindestlänge des Abgasrohrs muss 70 cm betragen.

E5; Vergewissern Sie sich, dass das Innenrohr oben am Durchlauferhitzer nicht locker ist.

E8; Wenn Ihr Abgasrohr sehr lang oder gebogen ist, kann dies zu Problemen mit dem Abzug der Verbrennungsgase führen. Auch andere Ursachen können diese Fehlfunktion auslösen:

  • Prüfen Sie, ob der Durchlauferhitzer mit dem richtigen Druck und der richtigen Gasmenge versorgt wird. Für einen 30 mbar Durchlauferhitzer einen 30 mbar Gasdruckregler, für einen 50 mbar Durchlauferhitzer einen 50 mbar Gasdruckregler montieren. Der Gasdruckregler muss ebenfalls mindestens 1,5 KG/h zulassen, besser noch 2 kg.
  • Prüfen Sie, ob das Abgasrohr richtig angeschlossen ist; es darf keine Verstopfungen oder Lecks aufweisen.
  • Wir empfehlen ein Gasrohr mit einer durchschnittlichen Dicke von 10 mm oder sogar 12 mm oder 15 mm, je nach Länge des Rohrs.

Wenn Sie alles überprüft haben und der Durchlauferhitzer immer noch die Fehlermeldung E8 anzeigt, können Sie unser E8-Verfahren über info@kiip.de anfragen.

Resonanz, Vibrationen und abnormale Geräusche des Durchlauferhitzers

Die Ursache der Resonanz ist noch unklar. Kontaktieren Sie uns über info@kiip.de und schicken Sie ein Video (eventuell per WeTransfer). Benutzen Sie den Durchlauferhitzer in der Zwischenzeit nicht; Resonanz kann für Ihre Anlage schädlich sein. Wenn Sie einen resonierenden Durchlauferhitzer haben, haben wir ein Verfahren für Sie, mit dem Sie die Resonanz beheben können.

Frost

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Warmwasserbereiter vor Frost schützen. Insbesondere Durchlauferhitzer, die in unbeheizten Räumen hängen, können aufgrund der Kälte durch das Abgasrohr einfrieren. Dies ist nicht durch die Garantie abgedeckt. Schützen Sie Ihr Gerät also gut, vor allem, wenn Sie es über einen längeren Zeitraum nicht benutzen. Wir empfehlen die Lagerung in einem beheizten Raum. So können Sie Ihren Durchlauferhitzer auch im nächsten Jahr in vollen Zügen genießen. Sollte mal etwas durch Frost beschädigt werden, finden Sie auf unserer Ersatzteilseite das passende Ersatzteil.

Kontakt

Sollten Sie andere Unregelmäßigkeiten feststellen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns unter info@kiip.de. Fügen Sie Fotos (von der Installation) hinzu und wir werden Sie so schnell wie möglich für Informationen / Anweisungen kontaktieren. Vergessen Sie nicht, eine Kopie des Kaufbelegs beizufügen.